Zug vs. Flugzeug

Der Blog rund um das Reisen mit dem Zug!

Zeit umzusteigen !

 

 

Zug vs. Flugzeug / Auto

 

1. Unabhängigkeit

 

Wenn Du mit dem Zug fährst bist Du unabhängig und kannst -auch wenn das nicht geplant ist- jederzeit aussteigen. Du hast nur dein Gepäck dabei und kannst, ohne dir Gedanken machen zu müssen deine Route ändern.

 

2. Du musst Dich nicht fragen ob du falsch parkst oder Dir Sorgen machen dass jemand Dein Auto aufbricht und klaut

Eine Sorge weniger im Urlaub!

 

3. Du kommst schnell voran und es gibt keinen Stau

Autofahren macht unheimlich Spass- keine Frage. Aber wehe man gerät in einen Stau.

Zumindest bei mir ist es dann aus mit der Freude am Fahren.´ Stop and go´ ist nervtötend und anstrengend. Noch dazu schluckt es enorm Benzin und ist damit ein echter Umweltkiller.

Das ständige Anhalten und Anfahren wird Dich erst recht urlaubsreif machen.

 

4. Du wirst gefahren und kannst dich um dich kümmern und abschalten

Reisen soll entspannen und dich an einen anderen Punkt bringen wie vor der Reise. Wenn man unterwegs ist, ist das schwerer umzusetzen als man denkt.

Reisen ist auch anstrengend, gerade wennman mit dem Rucksack loszieht. Im Zug kannst du dich zurück lehnen und die Konzentration und das Lenken anderen überlassen.

( Was du alles erledigen kannst und meine Favoriten verrate ich Dir im nächsten Artikel)

 

 

5. Du hast mehr Platz

Enge Flugzeugsitze machen nicht mal uns kleinen Menschen Freude, geschweige denn

größeren Menschen. Gesund ist es auch absolut nicht, wie eine Sardine mit angezogenen,

aneckenden Knien eingequetscht zu sitzen, auch wenn es nur für kurze Strecken ist.

Im Zug hast Du genug Platz um gemütlich zu sitzen und auch mal die Füße auszustrecken....

 

6. Komfort

....wobei wir beim größeren Komfort sind. Deinen Rucksack unter die Füße, ein kleiner Heizungsvorsprung oder sogar eine freier Sitz neben dir bieten dir schlicht mehr Komfort. Dass Du gefühlt und praktisch mehr Raum und Luft um dich hast trägt immer dazu bei sich wohler zu fühlen.

 

7. Unterhaltungen mit Freunden und neue Kontakte knüpfen

Es macht viel mehr Spaß Spiele zu spielen und mit anderen Fahrgästen oder seinen Freunden im Zug über Gott und die Welt zu quatschen. Warum genau weiß ich nicht aber es ist einfacher mit seinem fremden Gegenüber ins Gespräch zu kommen- also auf und es selbst herausfinden!

 

8. Landschaftsbild

Es gibt bei den neuesten Statistiken auch das Argument, dass es aufwendiger und platzfressender ist, ein Bahnstreckennetz zu bauen. Für mich zählt es trotzdem als Vorteil keine riesigen, hässlichen Flughafenanlagen oder zerteilende Autobahnen in die Landschaft zu bauen. Meiner Meinnung nach sind Bahnhöfe ein schöner, zentrumsnaher Ort und Gleise beeinträchtigen die Landschaft viel weniger. Architektonisch schöne Brücken unterstreichen das Landschaftsbild sogar eher noch.

 

9. Lärmbelastung

Darüber lässt sich streiten. Das ist einfach so und das wird auch so bleiben. Fakt ist, dass Flug- und Schienenlärm nicht gut sind.

Dafür kann man beim Zug aber unterscheiden- eine echte Lärmbelästigung stellen Güterzüge dar. Die S-Bahnen, ICEs und IRs sind leiser, und zwar merkbar. Ausserdem wird auf neue, leisere Bremsen umgerüstet.

 

10. Dein Gepäck ist bei Dir

….und kann nicht ausversehen am Zwischenlandungsflughafen vergessen oder irrtümglich nach Moskau geschickt werden.

Es ist bei Dir, hinten im Gepäckwagen, in Deinem Abteil oder über Dir in der Gepäckaufbewahrung.

 

11. Aussicht

Die Aussicht. Dazu muss man nicht mehr viel sagen.

Klar hat die Aussicht auf Wolken was- aber mal Hand aufs Herz- wie oft und wie lange guckst Du aus einem

Flugzeugfenster?!

Schon der Gedanke daran, mit dem Zug an der Küste entlang zu fahren und das Meer zu sehen, über

die Weiten Marokkos zu rauschen oder durch Palmenhaine zu rattern und entspannt zurückgelehnt

aus dem Fenster zu sehen- ist Urlaub pur.

Du siehst nicht nur mehr vom Land, Du siehst das Land, wie sich die Landschaft im Verlauf verändert. Dieser Eindruck kann dein Gefühl für das Land mehr beeinflussen als du denkst. Nämlich von Innen.

 

12. Essen und Trinken

Der Zug ist wie ein Biergarten- Du kannst dir deine Brotzeit selber mitbringen.

(wenn Du das nicht möchtest oder geschafft hast dann zeige ich Dir in weiteren Artikel wie Du Dir ein vegetarisches, günstiges, nährstoffreiches Menü zusammenstellst mit dem was da ist)

Also freu Dich darauf kein eingeschweißtes, gemanschtes und aufgewärmtes Flugzeugessen serviert zu bekommen.

Nimm Dir dein Joghurt, deinen Müsliriegel, dein Sandwich und die Banane mit und iss sie dann wenn du Hunger und Lust drauf hast.

 

13. Nutzung von digitalen Geräten

Im Zug kannst Du jederzeit und ungestört über dein Netz oder über das Boardsystem ins Internet um deine Kontakte zu pflegen und E-mails zu checken. Und davor musst Du keine Sicherheitseinweisungen anhören, die dir eher wieder ins Gedächtnis rufen, dass Du dich beim Fliegen mulmig fühlst.

 

14. Luft und Zirkulation

Was mich mit am meisten nervt und sauer macht,ist das ausgeliefert sein und was ich überhaupt nicht leiden kann: frieren.

Auf allen Flügen läuft die Aircondition. Es mag sein dass sie Teil des Belüftungssystems ist und auch dazu führt dass man nicht jede Ausdünstung von den 300 Mitreisenden mitbekommt. Schön und gut.

Das Problem ist jedoch dass die Aircondition sehr kühl eingestellt wird und ich immer mit einer Erkältung im Urlaub oder zuhause ankomme. Schlimmstenfalls in beiden Fällen.

Im Zug kann ich das Fenster aufmachen wenn es stickig wird und erfriere nicht. Großes Plus!

 

 

15. Es besteht die Möglichkeit einen Unfall zu überleben

Statistisch gesehen mag das Flugzeug das sicherste Verkehrsmittel sein- einen Absturz überlebt man aber eher unwahrscheinlich. Dass die meisten tödlichen Unfälle mit dem Auto passieren ist bekannt und somit fühle ich mich bei diesem Vergleich im Zug am sichersten.

 

16. Der Weg zur Toilette ist breiter und länger und darum ganz simpel- viel besser!

 

17. Nachhaltigkeit

Wie soll die Welt mal aussehen? Du willst etwas ändern und möchtest auch beim Reisen auf deinen grünen Fußabdruck achten?

Dann fahr Zug und geniess das gute Gewissen dass du es tust!

Du denkst dass der Unterschied nicht so groß ist und Du nichts bewirkst?!

Das stimmt nicht!

Wenn du dich entscheidest mit dem Zug zu fahren machst Du damit das aus worauf es ankommt- den kleinen Unterschied!

Selbst trotz neueren Statistiken, in die mehrere Faktoren zur Berechnung der C02-Emissionen einfliessen und der Zug schlechter als früher abschneiden soll, belegen- der Zug hat immernoch über die Hälfte weniger C02-Ausstoß!

 

 

 

 

 

Nachteile - und wie Du sie zu Deinem Vorteil machen kannst !

 

1. Zeit

Während Du mit dem Flugzeug in etwa einer Stunde in Hamburg oder in 2 in Malaga bist , benötigt der Zug mehr als die doppelte Zeit. Wenn man nur ein verlängertes Wochenende oder eine Woche Urlaub hat, öchte man natürlich so wenig wie möglich Reisezeit verschenken. Da hilft nur Prioritäten setzen. Oder doch umdenken?

Der Weg ist das Ziel ist ein wirklich ausgelutschtes Zitat – aber das ändert nichts daran dass es wahr ist und bleibt!

Man muss sich die Zeit nicht einmal vertreiben- man kann sie aktiv nutzen. Guck Dir dazu doch mal meine Favoriten an, was man auf einer Bahnfahrt so alles erledigen kann!

 

2. Diebstahl

Leider kann es Dir immer und überall passieren von assozialen Menschen bestohlen zu werden.

Gerade beim Backpacking machen deine „Genossen“ oft lange Finger. Dagegen helfen am besten einfache Maßnahmen wie abschließbare Gepäckstücke, Simpelstes: Taschen beim Schlafen unter den Kopf, Riemen ums Handgelenk wickeln, Gepäck im Blick behalten, Wertsachen am Körper tragen und keine Möglichkeit bieten.

 

3. Beim Schlafen kann dir jemand zugucken

 

4. Verspätung

Das Große und Ganze- was läuft schon perfekt? Haben Flugzeuge keine Verspätung? Flüge werden sogar abgesagt.

Also mal Schluß mit dem Luxusgejammer!

 

5. Du musst oft im Freien warten

Daran lässt sich nicht viel ändern. Darum: annehmen. Nicht ärgern. Nicht motzen und meckern.

Was kann man denn so alles erledigen in der Zeit? Sprachnachricht an die Freunde und ein paar Hüpfübungen. Was die Langeweile am schnellsten vertreibt und die Zeit verfliegen lässt findest du demnächst auch hier.

 

6. Kosten

Ja, die Bahn ist teuerer, Intarail ist altersbeschränkt und das ist leider ein verdammt großer und wichtiger Punkt in der Reiseplanung.

Das kann man drehen und wenden wie man möchte.

Prüf doch nochmal ganz gewissenhaft wie günstig Dein Flug tatsächlich ist- mit Wunschzeit, Anfahrt zum und vom Flughafen(Ankunftsort, Ablugort+ Retoure), Gepäck, Reiserücktrittsversicherungen und C02- Emissions- Auslgeich.

 

Und dann geh mal in Dich- muss es immer höher,schneller, weiter sein?

Weisst du wie traumhaft schön Sylt ist? Nur eine Zugfahrt entfernt :)

 

 

 

Abonniere meinen Newsletter und lass uns die Welt verändern !

eva.beutner@sonnenabteil.com

©Copyright Eva Beutner 2016 © All Rights Reserved